Lebenslauf

Lebenslauf2019-01-18T17:35:33+03:00

LEBENSLAUF

Papst Franziskus hat am 16. Mai 2018 den Hochwürdigsten Herrn Pál József-Csaba, Domherr unserer Kathedrale, Erzdechant des Banater Berglandes, Pfarrer zu Reschitz I, Pfarrei Maria Schnee, zum Bischof der Diözese Temeswar ernannt.

Bischof Pál wurde am 3. Dezember 1955 in Şoimeni-Ciuc (Csíkcsomortán) – Kreis Harghita, geboren. Die Mittelschule absolvierte er zu Karlsburg (Alba Iulia), ebenso auch seine theologischen Studien an der hiesigen Theologischen Hochschule und Priesterseminar; zum Priester geweiht wurde er am 21. Juni 1981 durch Bischof Antal Jakab.

Daraufhin war er vier Jahre Kaplan an der Pfarrei „Johannes der Täufer“ zu Neumarkt in Siebenbürgen. Seit 1985 aber diente der neue Bischof in der Diözese Temeswar. Bischof Sebastian Kräuter ernannte Pál nacheinander zum Pfarrer von Bakowa, Buziasch und Nitzkydorf; seit 1987 war József-Csaba Pál Pfarrer in „Maria Schnee“ Reschitz, später Dechant und Erzdechant des Banater Berglandes; seit 2009 zum residierenden Domherrn ernannt, erfüllte er in großer Treue, Zuverlässigkeit und Kompetenz seinen pastoralen Dienst; seit 1994 gibt Pál die Monatszeitschrift „Vita Catholica Banatus“ als Redaktor heraus.

Klerus und Volk schätzen den pastoralen Dienst, den Pfarrer Pál in Gemeinde und Erzdekanat auch in ökumenischer Hinsicht geleistet hat, sehr. In Anbetracht seiner Verdienste hat der Kreisrat Karasch-Sewerin ihn zum Ehrenbürger ernannt.

Die Konsekration des neuen Bischofs hat am 6. August 2018, in der Kathedrale zum Hl. Georg zu Temeswar stadtgefunden.

Für seinen Dienst wünschen wir ihm von Herzen den Beistand des Heiligen Geistes.