Ab dem 1. September 2019 werden folgende Priester innerhalb des Römisch-Katholischen Bistums Temeswarversetzt bzw. ernannt:

H.H. Daniel Pozsonyi, bisher Kaplan in der Pfarrei Lugosch, setzt seine Tätigkeit als Pfarradministrator in der Pfarrei Lowrin fort.

Msgr. László Wonerth Domherr, bisher Pfarrer in Temeswar VII. Freidorf, wurde zum Pfarrer in solidum in der Pfarrei Lugosch ernannt.

Pfr. Simon Ciubotaru, bisher Pfarrer in der Pfarrei Reschitza II. Govândari wurde ebenfalls als Pfarrer in der Pfarrei Temeswar VII. Freidorf transferiert.

Msgr. Gjuka Augustinov Domherr, bisher Pfarrer in der Pfarrei Temeswar V Mehala wurde ebenfalls als Pfarrer in der neugegründeten Pfarrei der Bulgaren in Temeswar ernannt.

H.H. Zoltán Máthé, bisher Kaplan in Temeswar V. Mehala(Franzstadt) wurde in der selben Pfarrei als Pfarradministrator ernannt.

H.H. János Varga, bisher Kaplan in Reschitza I. Maria Schnee, wurde ab dem 1. August zum Kooperator in der Pfarrei AradZentrum Hl. Antonius ernannt.

Pfr. Dorin Gyula Filip, Ehrendomherr, Pfarrer in Tschakowa, wurde zum Dechant der Dekanate Temeswar und Detta ernannt.

H.H. Attila Puskás, bisher Pfarrer in Șilea Nirajului(Erzbistum Karlsburg) wird vorläufig ins Bistum Temeswar als Pfarrer der Pfarrei Reschitza II. Govândariversetzt.