Liebe Brüder und Schwestern!
Im Kontext der gegenwärtigen Krise, teilen wir Euch folgende Bestimmungen für die Diözese Temeswar:

Live-Übertragung der Pontifikalämter

Sofern die zuständigen Staatsbehörden oder die Gemeindeverwaltungen nichts anderes bestimmen, übertragen wir Live aus der Kapelle des Bischöflichen Ordinariats die Hl. Messen :
Täglich, an Wochentagen, um 7:15 Uhr eine hl. Messe mit dem Bischof: Montag, Dienstag und Mittwoch auf Rumänisch, Donnerstag und Freitag auf Ungarisch und Rumänisch und Samstag auf Deutsch und Rumänisch.
Am Mittwoch, dem 25 März, am Fest Mariä Verkündigung, um 10:00 Uhr auf Deustch,
Am 29. März, also am 5. Fastensonntag (Schwarzer Sonntag), um 11:00 Uhr auf Rumänisch.

Die Palmsonntagsmesse (drei-sprachig, mit rumänischer Predigt) wird ebenfalls um 10:00 Uhr aus der Bischofskapelle übertragen.
Die Gründonnerstagsmesse der Ölweihe wird um 10:00 Uhr aus der Bischofskapelle übertragen.
Wir übertragen das Pontifikalamt am Gründonnerstag um 18.00 Uhr zum Gedenken an das Letzte Abendmahl.
Am Karfreitag gedenken wir des Leidens und des Todes unseres Herrn. Die übertragene Karfreitagszeremonie beginnt um 15.00 Uhr.
Am Ostersamstag beginnt die Vigilfeier um 20:30 Uhr und wird ebenfalls live übetragen.
Wir übertragen am Ostersonntag um 10:00 Uhr das österliche Pontifikalamt.

Liturgische Vorschriften an den Osterfeiertagen
Am Gründonnerstag Abend kann, unter strikter Einhaltung der gegenwärtig geltenden Vorschriften, eine hl. Messe ohne Anwesenheit der Gläubigen gefeiert und ins Internet ausgestrahlt werden. Am Ende der hl. Messe findet keine Prozession statt und das Allerheiligste Altarsakrament wird ins Tabernakel zurückgebracht.
Das Gedenken an Leiden und Tod unseres Herrn Jesus Christus muss auf die gleiche Weise gefeiert werden.
Osternacht. Wir zelebrieren auch die Ostervigil ohne Gläubigen in der Kirche, mit Live-Übertragungen. Es gibt keine Feuerweihe, die Zeremonie beginnt mit dem Anzünden der Osterkerze und wird mit dem Exsultet fortgesetzt. Im Rahmen des III. Teils der Heiligen Messe, in der Liturgie der Taufe, soll nur die Erneuerung der Taufgelübde stattfinden. Nur in der Mater soll es eine Ostervigil geben, und dies ohne Prozession.

Teilnahme der Gläubigen durch das Internet

Lasst uns den Ernst einer bewussten Teilnahme an den hl. Messen, auch durch Übetragung über Fernsehen, Radio oder Internet unseren Gläubigen erklären! Bereiten Sie sich äußerlich wie innerlich auf die hl. Messe vor. (Unsere italienischen Brüder schreiben uns: „Wir ziehen uns feierlich an, setzen uns nicht auf einem bequemen Sessel, machen das Kreuzzeichen, knien nieder und stehen auf, wenn dies im Laufe der Hl. Messe der Fall ist und machen geistige Kommunion. Die Antworten in der Hl. Messe sprechen wir laut aus”). Es wird empfohlen lieber an einer Live-Übertragung teilzunehmen, als später an einer Aufnahme.

Der liebe Gott begleite uns alle! Diese Zeit möge uns helfen, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren und gerade in diesem Punkt unser Möglichstes zu tun.

Temeswar, den 22. März 2020,

✠ Josef,
Bischof