Am Samstag, dem 14. Deyember 2019 beherbergte die Temeswarer Katharinnenkirche, in der Inneren Stadt, das jährliche Treffen und den gemeinsamen”Cantate Domino”-Konzert der Chöre der römisch-katholischen slowakischen Gemeinden. Hauptveranstalter war der Demokratische Verein der Slowaken und Tschechen in Rumänien, Regionalfiliale Bihor (Uniunea Democratică a Slovacilor și Cehilor din România – UDSCR). Laut Programm beteiligten sich ans Ereignis Chöre aus den Bistümern Groß-Wardein und Temeswar, bzw, aus den Kreisen Bihor, Arad, Sălaj und Temesch, die traditionelle Advents- und Weihnachtsgesänge gesungen haben.
Das Treffen begann um 12.00 Uhr mit einer Hl. Messe, zelebriert in der Katharinnenkirche von Pfr. Ján Mlinárcsik, Pfarrer in der Festung zu Groß-Wardein. Konzelebriert haben Generalvikar Msgr. Johann Dirschl Pfarrer zu Temeswar I Innere Stadt, Pfr. Anton Mercsák aus Borumlaca und der emeriterte temeswarer Pfarrer Josef Hajdú.
Nach der Hl. Messe folgte eine kurze Ansprache des Herrn Adrian-Miroslav Merka, Vorsitzender des Demokratischen Vereins der Slowaken und Tschechen in Rumänien, der den Zweck dieses Treffens, unterstrich: die Erhaltung und Förderung der schönen Sitten, des traditionellen Gesangs und die Kultur der slowakischen römisch-katholischen Gemeinden in Rumänien. Ferner presentierte Herr Merka die teilnehmenden Gruppen und Chöre – unter ihnen einige die in der slowakischen Volkstracht kamen: Aleșd, Borumlaca, Budoi, Butin, Valea Cerului, Derna, Făgetu, Mădăras, Nadlak, Groß-Wardein, Șerani.
Ungefähr eine Stunde lang ertönten in der Katharinnenkirche bekannte und beliebte Weihnachtslieder der slowakischen Katholiken, Gesänge, die z.T. jahrhunderte alt sind und von Generation zu Generation erhalten und weitergegeben wurden.
Am Schluß des Konzerts sangen alle anwesenden zusammen das berühmte Weihnachtslied „Stille Nacht, Heilige Nacht“, dessen erste Strophe als Dank dem Gastgeber, Msgr. Johann Dirschl, gegenüber in deutscher Sprache gesungen wurde.