Mit großer Hoffnung in die Auferstehung teilen wir allen mit, dass Prälat LADISLAUS  TÚRY am Abend des 21. März 2019, in Tschakowa, im Herrn entschlafen ist.
Der im Herrn Entschlafene wurde am 7. Mai 1928 in Deschandorf, Kreis Temesch geboren. Eltern: Paul und Adelheid Túry.
Ladislaus Túry besuchte das Piaristenlyzeum in Temeswar, erlebte die Bărăgan-Verschleppung ab 1951 und kam danach, als Theologiestudent an die Theologischen Akademien von Temeswar und von Karlsburg/ Alba Iulia.
Bischof Áron Márton weihte ihn am 28. April 1957 im Dom zu Karlsburg/ Alba Iulia zum Priester.

Prälat Ladislaus Túry diente in folgende Pfarrgemeinden:
1957 – 1959 in Deutsch-Sanktpeter, als Kaplan
1959 – 1964 in Neuarad, als Kaplan
1964 – 1980 in Beba Veche, als Pfarradministrator
1980 – 1994 in Dorobanți, als Pfarrer und Dechant von Arad
1994 – 2009 in Temeswar VI Fratelia, als Pfarrer

Am 15. August 1990 zum Domherrn – Canonicus Senior – des Temeswarer Domkapitels und am 23. September 2002 zum Domprobst des gleichen Domkapitels ernannt. Der Heilige Vater, Papst Johannes Paul II., ernannte ihn am 15. Januar 2003 zum Päpstlichen Prälat.
Am 1. Oktober 2009 trat Pfr. Ladislaus Túry in den Ruhestand, und zog sich im Emmaus-Seniorenheim, in Tschakowa zurück.

Das Requiem und die hl. Messe für die Seele des Verstorbenen, finden am 24. März 2019, um 15.00 Uhr in der Pfarrkirche von Detta statt. Anschließend folgt die Beisetzung, am Dettaer römisch-katholischen Friedhof statt.
Der allmächtige Gott möge ihm die ewige Ruhe schenken!
Er ruhe im Frieden Christi!