Die Salvatorianermönche in Temeswar haben einen Spendenaufruf gestartet, um kinderreichen Familien in der Stadt, aber auch in den Dörfern Deutschbentschek/Bencecu de Sus, Bencecu de Jos, Billed, Murani, Parța, Otelec, Neu-Beschenowa/Dudeștii Noi und Groß-Schemlak/ Șemlacu Mare zu Ostern eine Freude zu bereiten. Für die 30 Familien werden noch Lebensmittel, Süßigkeiten, Spielzeug, Windeln (besonders in Größe 3 und 4), Hygiene- und Putzartikel, aber auch Essenscoupons oder Geldspenden gesammelt. Kleidung und Schuhe haben die Salvatorianer schon für diese Aktion bekommen und bereits gespendete Möbel nach Bencecu de Jos gebracht. Bis am 14. April werden die Spenden in der Elisa-bethstädter Pfarrei angenommen. Angeboten wird jedoch auch, die Lebensmittel an diesem Freitag zwischen 18.30 Uhr und 21 Uhr von zu Hause abzuholen (Anmeldung bis Donnerstag 19 Uhr über die Facebook-Seite Salvatorieni möglich).

Am Dienstag traf derweilen ein erneuter Hilfsgütertransport der Osteuropahilfe „Triumph des Herzens“ aus der Schweiz bei der Temeswarer Niederlassung des Malteser-Hilfsdienstes SAMR ein. „Mitten in der Pandemie erleben wir segensreiche Tage, damit wir unsere wohltätige Tätigkeit ausüben können“, so VasileFekete-Nagy. Nebst medizinischen Hilfsmitteln, wie Rollatoren, Gehhilfen, Krankenbetten usw. bekommen die Malteser in Temeswar regelmäßig von dieser Hilfsorganisation Kleidung, Hygieneartikel, Möbel u.v.a.m. Diese verteilen sie an die bedürftigen Nutznießer der Organisation in Temeswar: die Bewohner des selbstgeführten Altenheims, die 50 Begünstigten, die zu Hause gepflegt werden und die Personen, die von der Sozialkantine ihre Mahlzeiten beziehen. Außerdem wird in enger Zusammenarbeit mit der römisch-katholischen Diözese und mittels Pfarren aus der Umgebung Temeswars benachteiligten Familien im Banat damit geholfen. Noch vor der Pandemie, wurden die Sachspenden teils bei großen Verkaufsaktionen verwertet, was derzeit jedoch nicht möglich ist. Die medizinischen Hilfsmittel inklusive Pflegebetten leiht die Malteser-Niederlassung in Temeswar jedoch kostenlos aus.

Von: Astrid Weisz

ADZ,