Am Sonntag, dem 14. April 2019 feiert die Katholische Kirche den PALMSONNTAG, den feierlichen Einzug Jesu Christi in Jerusalem. Mit diesem Sonntag beginnt die KARWOCHE, die Woche der Passion, des Leidens und des Todes unseres Herrn und Heilands Jesus Christus. Da der Hohe Dom „St. Georg”, die Römisch-Katholische Kathedrale zu Temeswar, während der Renovierungs- und Sanierungsarbeiten geschloßen bleibt, werden die Pontifikalämter gemäß eines neuen Programms, wie folgend gefeiert:
Am PALMSONNTAG (14. April 2019), wird das Pontifikalamt in der Pfarrkirche zum hl. Rochus in Temeswar VII. Freidorf zelebriert. Das Messopfer dieses Sonntags beginnt um 9.30 Uhr im Kirchenhof, mit der Palmweihe und mit der Prozession. Nach der Prozession folgt die eigentliche Hl. Messe, in der Kirche Lukas-Passion (Das Leiden und Tod Jesu Christi nach dem Evangelist Lukas). Dieses Pontifikalamt wird von Seiner Exzellenz Josef Csaba Pál, Bischof von Temeswar gefeiert.

Am Montag, Dienstag und Mittwoch der Karwoche, werden in den katholischen Kirchen Temeswars, alle heiligen Messen nach dem gewöhnlichen Programm zelebriert. Vor allem Beichtglegenheiten sind den Gläubigen in dieser Zeit angeboten; ab Gründonnerstag werden die spezifischen Feier dieser liturgischen Zeit zelebriert.

GRÜNDONNERSTAG, 18. April 2019
: um 10.00 Uhr wird die Chrisammesse in der Millenniums-Kirche zu Temeswar II. Fabrikstadt gefeiert. Während dieser Eucharistiefeier werden die Heiligen Öle geweiht, die im Laufe des Jahres zur Spende der verschiedenen Sakramenten benutzt werden: das hl. Öl der Kathechumenen – benutzt bei der Taufe, das hl. Öl der Kranken – benutzt bei der Krankensalbung, die hl. Chrisam – benutzt bei der Taufe, bei der Firmung und bei der Priesterweihe (auch bei Bischofsweihen, Kirchenkonsekrierungen, Glockenweihen, usw.).
Diese Heilige Messe ist im ganzen Kirchenjahr einzigartig; an ihr nehmen womöglich alle Priester eines Bistums teil – ein Zeichen der Einheit und der Kollegialität. Während dieser Messe erneuen die Priester vor dem Bischof, ihre Gelübden, die sie bei der Priesterweihe abgelegt haben. Der Hauptzelebrant ist Seine Exzellenz Josef Csaba Pál, Bischof von Temeswar.
Ebenfalls am Gründonnerstag, um 18.00 Uhr wird die Hl. Messe vom Letzten Abendmahl in der Pfarrkirche zu Temeswar IV Josefstadt zelebriert. Im Rahmen dieser Messe wird der Gründung der hl. Eucharistie und des Priestertums gedenkt. Ebenfalls zu diesem Anlaß wird uns in besonderer Weise das Gebot der Nächstenliebe erinnert, ein Gebot für den uns der Beispiel Jesu am besten vor den Augen und in den herzen stehen soll. An diesem Abend wäscht der Bischof zwölf Männern die Füße. Die Gläubigen können nach dem Meßopfer, im stillen Gebet, in der Pfarrkirche bleiben (Ölbergstunde). Man markiert somit das Beginn des Leidensweges Jesu und seinen Stunden am Ölberg. Auch diese hl. Messe wird von Seiner Exzellenz Josef Csaba Pál, Bischof von Temeswar zelebriert.

KARFREITAG, 19. April 2019
:
Die Gedenkfeier des Leidens und des Todes Jesu Christi wird um 15.00 Uhr in der Pfarrkiche von Temeswar VI Fratelia (Kischoda) beginnen. Diese Zeremonie ist eigentlich keine hl. Messe, sondern ebenfalls eine einzigartige Feier im Kirchenjahr. An diesem Tag wird immer die Johannes-Passion gelesen (oder gesungen). Nachdem wird die Enthüllung des Heiligen Kreuzes stattfinden, Nach der Passionsfeier folgt die Anbetung der hl. Eucharistie durch die Gläubigen, am hl. Grab, eine der Länder der ehem. K.u.K. Monarchie spezifische Tradition. Die Pfarrkirche wird um bis 21 Uhr offen bleiben. Auch am Karfreitag ist Bischof Josef Csaba Pál der Hauptzelebrant.

KARSAMSTAG, 20. April 2019:
Die OSTERVIGIL (AUFERSTEHUNG/ OSTERVIGIL) in der OSTERNACHT. Um 20.00 Uhr findet in der Millenniumskirche, im Temeswarer Stadtviertel Fabrik, die Ostervigil statt, die am Kirchenplatz mit der Weihe des Feuers beginnt. Das Volk bekommt nun das neue Feuer, welches das Gotteshaus füllt. Nun wird das Praeconium Pascale (Exsultet oder „Osterlob“) gesungen. Es folgt der Wortgottesdienst, diesmal sehr reich an Lesungen aus dem Alten und dem Neuen Testament, und Psalmen. Während der Ostervigil findet auch die Weihe des Taufwassers statt, verbunden mit der Erneuerung der Taufversprechen. Danach beginnt die Eucharistiefeier. Am Ende der Ostervigil wird die Osterprozession abgehalten. Der Hauptzelebrant ist Seine Exzellenz Josef Csaba Pál, Bischof von Temeswar.

OSTERSONNTAG, 21. April 2019:HOCHFEST DER AUFERSTEHUNG DES HERRN. OSTERN
Am Ostersonntag, dem 21. April 2019, wird Seine Exzellenz Josef Csaba Pál um 10.00 Uhr, in der Pfarrkirche zum Allerheiligsten Herzens Jesu zu Temeswar III Elisabethstadt das Pontifikalamt des Osterfestes in ungarischer Sprache zelebrieren.

OSTERMONTAG, 22. April 2019:
Die heiligen Messen in den Kirchen der Stadt und des Bistums Temeswar, werden am Ostermontag, dem 22. April, nach dem gewöhnlichen Sonntagsprogramm abgehalten.